Fachgruppen-/züge

Fachgruppen und Fachzüge

Unsere Spezialisten für besondere Einsatzlagen

Der Feuerwehrmann (SB) lernt in seiner Karriere jede Menge und besucht eine Vielzahl an Lehrgängen und Fortbildungen. Dennoch kann und brauch er für spezielle Einsatzlagen nicht alles können. Für solche Fälle halten wir zusätzlich fachlich geschulte Gruppen oder Züge vor.

Fachgruppe Gefahrgut

Fachgruppe Gefahrgut

Immer wieder treten Unglücksfälle mit "Gefährlichen Stoffen- und Gütern" auf. Selbst bei "herkömmlichen" Brandbekämpfungseinsätzen hat die Feuerwehr diese spezielle Einsatzform immer wieder als eine sehr unangenehme Begleiterscheinung parallel zur Brandbekämpfung abzuarbeiten. Es vergeht kaum noch ein größerer Brandeinsatz, ohne dass die Gefahr der Schadstofffreisetzung gegeben ist.
Hinzu kommt noch, daß immer größer werdende Mengen von "Gefährlichen Stoffen und Gütern" über die Straßen transportiert werden. Zählt man mal einige Zeit die Gefahrguttransporter die durch die Stadt Bad Harzburg rollen, so wird man erschreckender Weise schnell feststellen, daß mit Leichtigkeit täglich eine dreistellige Zahl erreicht wird.

Um diesen hohen Anforderungen gerecht zu werden, stellt die Schwerpunktfeuerwehr Bad Harzburg mit Unterstützung der Ortsfeuerwehr Westerode eine der fünf Gefahrgutgruppen des Landkreises Goslar.

Diese Gruppe besteht aus aktiven Feuerwehrangehörigen, die zusätzlich zu Ihrer "normalen" Feuerwehrausbildung und neben der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger, noch eine Ausbildung zur Bekämpfung von Gefahren, die von gefährlichen Stoffen und Gütern ausgehen, absolvieren. Neben den einsatztaktischen Vorgehensweisen bei der Gefahrgutabwehr werden den Feuerwehrleuten ein völlig neues Bewußtsein für die von Gefahrstoffen ausgehenden Gefahren, sowie der Umgang mit Spezialgeräten vermittelt. Unterrichtsthemen wie Rechtskunde, Gerätekunde, Abdichtungs-, Förder- und Auffangtechniken, Messen, Spüren und Probenehmen, chemische und physikalische Grundlagen stehen hier auf dem Ausbildungsplan.

Fachzug Absturzsicherung und Seilbahnrettung

Geht das Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich über das Normale hinaus, so kommt in der Stadt Bad Harzburg ein Fachzug (FZ) mit zusätzlich fachlich geschulten Personal und Ausrüstung zum Einsatz.

Neben dem Arbeiten auf Dächern oder aus dem Drehleiterkorb bei Brandeinsätzen, wird in gesonderten Diensten die Taktik und das Vorgehen speziell bei Gelände- und Seilbahnrettung geschult. Geführt wird dieser FZ von Kai Michel, Berufsfeuerwehrmann und Ausbilder Höhenrettung. Ihm stehen weitere Ausbilder und Multiplikatoren zur Seite. Neben dem vollenden des 18. Lebensjahr, ist eine 24-Stündige Ausbildung mit Anschließender Prüfung am eigenen Standort Voraussetzung.

Ein Führungsfahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug, die Drehleiter, der Rüstwagen und zwei Mannschaftstransportwagen bilden diese taktische Einheit. Über eine spezielle RIC kann dieser Zug alarmiert und im Stadtgebiet, aber auch überörtlich zum Einsatz gebracht werden.