Bündheim-Schlewecke, Nachrichten

ATV – Neues Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke



Über mehrere Monate hinweg konzipierte eine Arbeitsgruppe der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke ein neues Fahrzeug für die Ortsfeuerwehr. Vorangegangen waren mehrere Spenden an die Ortsfeuerwehr, die das Projekt ermöglichten.

Am Donnerstag, den 09.06.2022 wurde der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke ein neues Fahrzeug übergeben. Ein All-Terrain-Vehicle (ATV) auf Basis eines Kymco Quads, aufgebaut durch die Firma BZS GmbH, wurde zuvor durch eine Arbeitsgruppe ausgearbeitet und vom Hersteller nach den Wünschen dieser umgesetzt. Künftig wird es unter dem Funkrufnamen „Florian Goslar 16-79-62“ ein breites Spektrum an Einsätzen abarbeiten. Mit Frontanbauten wie einem Besen oder Schneeschild, welche mittels Schnellwechselsystem am ATV befestigt werden, kann es unter anderem zur Ölschadensbekämpfung oder bei starkem Schneefall eingesetzt werden. Des Weiteren gibt es verschiedene Module für die Heckplattform, die die Einsatzmöglichkeiten des Fahrzeuges erweitern. Neben einem Modul für Brandsicherheitswachdienste gibt es auch ein Modul für die Waldbrandbekämpfung oder Hochwassereinsätze. Unabhängig davon kann das ATV natürlich aber auch als Erkundungsfahrzeug für den Einsatzleiter oder als Personal- und Gerätetransport eingesetzt werden, egal ob im Gelände oder auf der Straße.

Im Vergleich zu einem normalen Quad verfügt das ATV über eine Ladefläche, einen Unterbodenschutz, Umfeldbeleuchtung, Arbeitsscheinwerfer vorne und hinten, sowie eine Sondersignalanlage auf einem Überrollbügel.

 

Da das Führen eines ATVs nicht mit dem Führen eines PKW oder LKW zu vergleichen ist, ist für die Einsatzkräfte neben einer standardmäßigen Einweisung und bestimmten Lehrgangsvoraussetzungen ein spezielles Fahrtraining erforderlich. Die Arbeitsgruppe, die auch das ATV beschafft hat, hat dafür eine Ausbildung in 2 Modulen ausgearbeitet. Im ersten Modul finden eine allgemeine Einweisung, ein Straßenparcours und eine Fahrt im Straßenverkehr statt. Nach erfolgreicher Teilnahme folgt dann das 2. Modul, wo das Fahren im Gelände geübt wird.
Diese Modulausbildung ist daher besonders wichtig, da vor allem ungeübte Fahrer das Fahrverhalten des ATV nicht einschätzen können.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir uns nochmals recht herzlich bei der Landesforst und der Firma Geiger aus Langelsheim bedanken, die uns ihre Gelände zum Üben zur Verfügung stellen. Außerdem danken wir der Stadtverwaltung für die Ausschreibung und Umsetzung der Spende, sowie dem Aufbauhersteller BZS GmbH für die einwandfreie Zusammenarbeit.