Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Harlingerode, Brandeinsatz Tech. Hilfeleistung

Einsätze am Donnerstag



Viel Arbeit für die ehrenamtlichen Brandschützer von Bad Harzburg – zu insgesamt vier Einsätzen mussten unsere Kräfte heute bis zum Abend ausrücken.

Nachdem am Vormittag schon in einer Turnhalle eines Schulzentrums in Schlewecke der Feueralarm durch Handwerkerarbeiten ausgelöst wurde und am Mittag einer hilflosen Person hinter verschlossener Tür am alten Salzwerk geholfen wurde, rückte die Feuerwehr der Stadt Bad Harzburg am späten Nachmittag gleich zu zwei Einsätzen kurz hintereinander aus.

Im Steinkampring war die Polizei und forderte die Ortsfeuerwehr Harlingerode um 17.37 Uhr zu einer Notfalltüröffnung nach – eine Frau wurde mit medizinischen Notfall, hilflos hinter ihrer Wohnungstür vermutet. Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr konnte die Patientin doch eigenständig die Tür öffnen, für die Feuerwehr war kein weiteres Handeln von Nöten und der Rettungsdienst übernahm die medizinische Versorgung. Die aus Bad Harzburg ebenfalls auf Anfahrt befindliche Drehleiter konnte die Alarmfahrt abbrechen.

Nur wenige Minuten später, um 17.54 Uhr, alarmierte die Leitstelle Goslar den Löschzug der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg ins Krodotal. Über Notruf meldete ein Anrufer, dass vermutlich der Schornstein im Nachbarhaus brennt. Nach nur kurzer Zeit waren unsere Einsatzkräfte vor Ort und konnten diese Meldung bestätigen. Nach Erkundung und Beratung mit einem kurz darauf eingetroffenen Schornsteinfeger, brannte der Zug im oberen Drittel des viergeschossigen Wohnhauses. Während ein Löschangriff vor dem Gebäude aufgebaut wurde, ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem Kleinlöschgerät in den Keller vor. Vom Dachboden aus wurde der betroffene Schornstein fachmännisch gereinigt und die im Keller entnommene Brandglut außerhalb des Gebäudes abgelöscht. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden – verletzt wurde niemand. Nach knapp einer Stunde konnte auch dieser Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr war insgesamt mit sechs Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Darunter auch mit dem vor einigen Wochen neu eingeführten „TOJ-LF“ (Trainee on Job – ein Löschgruppenfahrzeug nur besetzt mit Anwärtern, einem erfahrenen Gruppenführer und Maschinist. Welches in der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg eingeführt wurde, um die erfreulich hohe Anzahl an neuen Mitgliedern der Einsatzabteilung langsam und Stück für Stück, parallel zur Truppmann-Ausbildung, an das Einsatzgeschehen heranzuführen.)