Bad Harzburg, Harlingerode, Brandeinsatz Tech. Hilfeleistung First Responder

Einsätze am Donnerstag und Freitag



Zu insgesamt drei Einsätzen musste die Feuerwehr an den letzten beiden Arbeitstagen der Woche ausrücken – aus der Bundesstraße vier sollte ein LKW brenne, eine hilflose Person hinter verschlossener Tür und ein First-Responder-Einsatz in einem Schulzentrum.

Am Donnertagnachmittag wurden die Ortsfeuerwehr Bad Harzburg und Harlingerode auf die Bundesstraße 4 alarmiert, in der Ortsdurchfahrt Bad Harzburg wurde Höhe Burgberg-Seilbahn ein Entstehungsbrand an einem LKW über Notruf gemeldet. Schlussendlich konnte nach kurzer Kontrolle des Fahrzeugs der Einsatz schnell beendet werden bzw. weitere anrückende Kräfte die Alarmfahrt abbrechen, da nur die Bremsen des Vierzig-Tonners heiß gelaufen waren.

Freitagmorgen erfolgte dann die nächste Alarmierung, eine Kleinalarmgruppe der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg wurde gemeinsam mit Rettungsdienst und Polizei zu einer hilflosen Person hinter verschlossenen Tür ins Krodotal gerufen, aber auch hier war der Einsatz der Feuerwehr schnell beendet, da die Wohnungstür durch einen zwischenzeitlich eingetroffenen Hausmeister geöffnet werden konnte. Der Rettungsdienst übernahm die medizinische Versorgung.

Am späten Vormittag dann Einsatz Nummer drei, in diesem Fall für die First-Responder-Einheit der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg, in einem Schulzentrum in Schlewecke wurde ein medizinischer Notfall mit einem bewusstlosen Mädchen gemeldet. Da Notarzt und Rettungswagen von außerhalb der Stadt Bad Harzburg kamen, wurde zur Erstversorgung und Überbrückung der therapiefreien Zeit unser medizinisches Personal der Feuerwehr von Disponenten mitalarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr war das junge Mädchen bereits wieder ansprechbar und konnte anschließend zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben werden.