Bad Harzburg, Bettingerode, Bündheim-Schlewecke, Harlingerode, Westerode, Tech. Hilfeleistung

Erneute größere Ölspur fordert alle Ortsfeuerwehren



Am vergangenen Freitag wurde die Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke um 12:42 Uhr zu einer Ölspur im Bereich Sportplatz Harlingerode Richtung Bettingerode alarmiert.

Bereits kurz nach Ausrücken des Führungsfahrzeuges konnte ein deutlich größeres Ausmaß festgestellt werden. Die Ölspur begann bereits auf der Breiten Straße und zog sich über die Landstraße durch Harlingerode nach Bettingerode und über Westerode zurück nach Bündheim. Aufgrund dieses Ausmaßes wurden durch den Einsatzleiter zeitnah die Ortsfeuerwehren Harlingerode, Bettingerode und Westerode alarmiert. Im weiteren Verlauf wurde auch der Einsatzleitwagen der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg alarmiert, um eine bessere Einsatzdokumentation zu gewährleisten.

In Zusammenarbeit mit allen Ortsfeuerwehren wurde die Ölspur in verschiedenen Einsatzabschnitten abgestreut. Aufgenommen wurde diese anschließend durch die Kehrmaschine des Bauhofs. Die Bereiche außerhalb der Stadt Bad Harzburg wurden von einer Fachfirma und der Straßenmeisterei abgestreut und aufgenommen.

Aufgrund des Umfangs der Ölspur kam es zu zeitweisen Sperrungen verschiedener Straßen.
Nach gut 2h waren alle in der Stadt befindlichen Einsatzabschnitte abgearbeitet, sodass der Einsatz seitens der Feuerwehr beendet werden konnte. Insgesamt erstreckte sich die Ölspur über ca. 7km.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug und den Gerätewagen Öl und Logistik 1,
Ortsfeuerwehr Harlingerode mit einem Führungsfahrzeug, einem Gerätewagen Logistik 1 und zwei Löschgruppenfahrzeugen,
Ortsfeuerwehr Bettingerode und Westerode jeweils mit einem Mannschaftstransportfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug,
Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit dem Einsatzleitwagen 1,
Polizei und Bauhof Bad Harzburg,
Straßenmeisterei und eine Fachfirma für Umweltschutz.