Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz

Gasaustritt im Einzelhandelsmarkt



Zunächst als unklarer Gasgeruch gemeldet und später von Feuerwehr und Stadtwerke bestätigter Gasaustritt sorgte am Donnerstagabend für einen größeren Einsatz unserer Kräfte und die Evakuierung eines Sonderpostenmarktes und einem anliegenden Zoo-Fachgeschäft.

Durch die Feuerwehr wurde umgehend ein Löschangriff vorbereitend aufgebaut und ein Absperrbereich eingerichtet. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtwerke als Netzbetreiber wurden die Räumlichkeiten kontrolliert und auch das hochsensible Messgerät der Stadtwerke miss eine erhöhte Konzentration an Schwefelwasserstoff (H2S). Das gesamte Gebäude wurde von der Energieversorgung abgetrennt und ein weiterer Betrieb bis zur Reparatur der betroffenen Leitung durch eine Fachfirma untersagt. Verletzt wurde niemand, nach einer knappen Stunde konnte die Einsatzstelle an einen verantwortlichen Mitarbeiter übergeben werden.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug und zwei Löschgruppenfahrzeugen, Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit einem Führungsfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Tanklöschfahrzeug

Weiter Kräfte

Regelrettungsdienst mit einem RTW und Stadtwerke mit Entstörungsdienst Gas und Strom, sowie telefonisch Mitarbeiter des Landkreises Goslar und des Ordnungsamts der Stadt Bad Harzburg