Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz

Gemeldeter Küchenbrand im Mehrfamilienhaus



In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mussten fünf Personen durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden – schlussendlich ein brennender Topf sorgt für eine starke Rauchentwicklung im gesamten Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Nordmannstraße.

Der Löschzug der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg, verstärkt durch ein Löschgruppenfahrzeug der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke, wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst um 0.33 Uhr in den Innenstadtbereich von Bad Harzburg alarmiert. Über Notruf wurde der Rettungsleitstelle in Goslar ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Nordmannstraße gemeldet. Schon auf Anfahrt zur Feuerwache konnten einige Kräfte eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster im Erdgeschoss bestätigen.

Den parallel zuerst eintreffenden Brandmeister vom Dienst und der Besatzung vom Einsatzleitwagen kam bereits auf der Straße vor dem Wohnhaus der Mieter der betroffenen Wohnung entgegen, er konnte sich ohne fremde Hilfe selbst in Sicherheit bringen. Er wurde zur medizinischen Sichtung und Betreuung an den Rettungsdienst übergeben, zeitgleich ging ein erster Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Gebäude vor – brennende Nahrungsmittel in einem Topf auf dem Herd konnten schnell als Ursache ausfindig gemacht werden. Aufgrund der dennoch starken Verrauchung der betroffenen Wohnung und des gesamten Hausflures, wurden kurzfristig alle anwesenden Mieter des dreigeschossigen Hauses evakuiert. Somit mussten in der Zahl fünf Bewohner vom Rettungsdienst betreut werden, konnten nach Abschluss aller Maßnahmen aber wieder zurück in ihre Wohnungen. Auch der Bewohner der Brandwohnung konnte nach einer ambulanten Versorgung vor Ort bleiben. Nach mechanischer Belüftung durch unsere Kräfte wurde die Einsatzstelle nach einer knappen Stunde an die Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit dem Brandmeister vom Dienst und dem ersten Lösch- und Hilfeleistungszug (Einsatzleitwagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Löschgruppenfahrzeug) und dem TOJ-LF (Trainee on Job = Löschfahrzeug besetzt mit einem erfahrenen Gruppenführer und einer Besatzung aus Feuerwehranwärtern in der Ausbildung). Ein Löschgruppenfahrzeug der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke, ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen vom Regelrettungsdienst, sowie eine Streifenwagenbesatzung der Polizei.