Bad Harzburg, Harlingerode, Brandeinsatz

Gemeldeter Waldbrand



Vermutlich die Verwechslung mit einem angemeldeten, größeren Gartenfeuer sorgte am Samstagabend für die Notrufmeldung eines Waldbrandes im Bereich der A369/36 im Landesgrenzbereich zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Zu einem gemeldeten Waldbrand im Bereich A 369/A 36 Landesgrenze Niedersachsen Richtung Sachsen-Anhalt wurde die Feuerwehr Bad Harzburg am Samstagabend um kurz vor 18 Uhr alarmiert. Ein Autofahrer hatte über Notruf Rauch und offene Flammen der Rettungsleitstelle in Goslar gemeldet. Diese hatte sich mit den Kollegen der benachbarten Leitstelle Harz abgesprochen und daraufhin die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Bad Harzburg, ergänzt durch die Ortsfeuerwehr Harlingerode, alarmiert.

Während Brandmeister vom Dienst, der Einsatzleitwagen Bad Harzburg und das Führungsfahrzeug aus Harlingerode erkundeten, die genaue Einsatzstelle konnte initial örtlich nicht direkt eingegrenzt werden, gingen die wasserführenden Großfahrzeuge im Anschlussbereich Abbenrode in Bereitschaft, um so gegebenenfalls schnell in beide Fahrtrichtungen eingesetzt werden zu können. Auch nach längerer Suche konnte kein Feuer ausfindig gemacht werden – vermutlich war ein größeres Gartenfeuer im Bereich Ilsenburg mit einem Schadenfeuer verwechselt worden und sorgte so zum Absetzen des Notrufes. Nach zirka 30 Minuten konnten alle eingesetzten Kräfte den Einsatz abbrechen und einrücken.