Bündheim-Schlewecke, Tech. Hilfeleistung

Geplatzte Hydraulikleitung sorgt für Feuerwehreinsatz 



Um genau 10 Uhr an Silvester wurde die Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke auf die Breite Straße, kurz vor Ortsausgang Schlewecke, zu auslaufenden Betriebsstoffen alarmiert.

Vor Ort führte ein geplatzter Hydraulikschlauch zu massivem Ölaustritt aus einem Müllentsorgungsfahrzeug. Als Erstmaßnahme wurde durch die Feuerwehr das immer noch auslaufende Hydrauliköl mit Schuttmulden und Behältern aufgefangen. Parallel dazu wurde, zum Schutz der Einsatzkräfte und der Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Hydrauliköls, die Breite Straße in diesem Bereich vollständig durch Feuerwehr und Polizei gesperrt.  

 

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden im Umfeld des LKW große Mengen Hydrauliköl abgestreut und teilweise aufgenommen. Nachdem der beschädigte LKW repariert und eigenständig die Einsatzstelle verlassen konnte, wurde auch der restliche Teil der Straße abgestreut, sodass die weitere Reinigung der Straße die Kehrmaschine des Bauhofs Bad Harzburg übernehmen konnte. 

 

Leider kam es im Zusammenhang mit der über ca. 2 Stunden gesperrten Breiten Straße zu einem Zwischenfall mit einem PKW-Fahrer. Dieser umfuhr die Absperrung und auf die Bitte, die Einsatzstelle zu verlassen, ging er mehrere Einsatzkräfte verbal an. Wir möchten Sie an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass auch die durch die Feuerwehr eingerichteten Straßensperren zu beachten sind.

 

Nach gut 2 Stunden konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden. Im Gerätehaus schlossen sich allerdings noch weitere Aufräum- und Reinigungsarbeiten an, sodass die Kamerad*innen der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke erst nach insgesamt ca. 2,5 Stunden wieder nachhause konnten. 

Eingesetzte Kräfte 

Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke mit dem Umweltschutzzug (Führungsfahrzeug, Gerätewagen Öl und Logistik 1 und ein Löschgruppenfahrzeug), 
Polizei und Bauhof Bad Harzburg.