Bündheim-Schlewecke, Aus- und Fortbildungen

Präsenz-Dienstbetrieb wieder aufgenommen



Bereits am 04. Mai startete die Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke wieder im Präsenz-Ausbildungsdienst.

Aufgeteilt in 4 Gruppen wird, je nach Inzidenz, Dienst an vier Wochentagen unter strengen Corona Auflagen abgehalten. Vor dem Dienst führt jeder Teilnehmer (SB) einen Corona-Selbstschnelltest durch und während des Dienstes gilt für alle Teilnehmer*innen Masken- und Abstandspflicht.
In der ersten Woche wurde zunächst in allen Gruppen ein technischer Dienst durchgeführt, um die Fahrzeuge und das Gerätehaus instand zu halten. Ab der zweiten Woche startete dann der reguläre Ausbildungsdienst, wobei die 4. Gruppe, bestehend aus neuen Kamerad*innen, grundlegende feuerwehrtechnische Ausbildung durchführte. Alle anderen Gruppen starteten mit dem Thema Vegetationsbrandbekämpfung.
In der aktuellen Woche wird das Thema Sonderfahrzeuge, speziell der Gerätewagen-Öl, betrachtet. Dabei wird auf den Einsatzzweck und die Ausrüstung genauer eingegangen. In der 4. Gruppe, die am Dienstagabend Dienst hatte, stand das Thema „Wasserführende Armaturen“ auf dem Plan. Geleitet von unserem Stellv. Zugführer wurden wasserführende Armaturen wie Standrohr, Hohlstrahlrohr etc. vorgestellt und umfangreich durch die neuen Kamerad*innen getestet.
Auch in den folgenden Wochen, sollte es die pandemische Lage zulassen, wird praktische Ausbildung betrieben, um die theoretischen Monate des letzten Lockdowns ausgleichen zu können.