Bad Harzburg, Brandeinsatz Bündheim-Schlewecke,

Schornsteinbrand in Bündheim



Rauchmelder warnt rechtzeitig – in der Scharenbergstraße, im Stadtteil Bündheim, brannte am heute Morgen ein Schornstein

Zur besten Frühstückszeit am Sonntagmorgen, wurde die Feuerwehr Bündheim-Schlewecke um kurz vor halb zehn zu einem Schornsteinbrand in die Scharenbergstraße alarmiert. Nach erster Erkundung wurde durch den Einsatzleiter die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg zur Einsatzstelle nachgefordert.

Aufgrund Überhitzung und Glanzrußbildung kam es in einem Einfamilienhaus in der oberen Etage zu einem Schornsteinbrand. Ein Rauchmelder verhinderte hier womöglich Schlimmeres. Durch das schrille Piepen wurden die schlafenden Bewohner geweckt. Die Familie stelle eine leichte Rauchentwicklung im Bereich zweier Steckdosen fest und rief über Notruf die Feuerwehr.

Der Sohn wurde vom Rettungsdienst aufgrund des Verdachts einer leichten Rauchgasintoxikation ambulant versorgt.

Über die Drehleiter kehrte ein Schornsteinfegermeister, gleichzeitig Brandschützer in der Feuerwehr Bündheim-Schlewecke, den Schornstein. Zwei Trupps standen auf den Etagen zwecks Überwachung in Bereitschaft, ein weiterer entnahm anfallenden Ruß aus der Revisionsklappe.

Die anschließende Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab eine stetige Abkühlung. Nach gut einer Stunde wurde die Einsatzstelle an den Besitzer übergeben. 

Eingesetzte Fahrzeuge
Feuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug und zwei Löschgruppenfahrzeuge, die Feuerwehr Bad Harzburg mit einem Führungsfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug und Drehleiter. Rettungsdienst und Polizei.