Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz

Unklarer Gasgeruch gemeldet



Am frühen Freitagmorgen wurde über Notruf ein vermutlicher Gasaustritt aus einer Baugrube in Bündheim gemeldet – Feuerwehr und Netzbetreiber waren vor Ort und konnten die Situation schnell aufklären.

Ein Paketbote meldete am Freitagmorgen um kurz nach 6.30 Uhr über Notruf in der Rettungsleitstelle Goslar einen unklaren Gasgeruch aus einer Baugrube in der Straße „Am Heiligenholz“ Ecke „Unter den Linden“, im Stadtteil Bündheim.

Die alarmierten Kräfte aus Bündheim-Schlewecke und Bad Harzburg waren kurz darauf vor Ort, sperrten den Bereich ab, stellten den Brandschutz sicher und gingen zu ersten Messungen unter Umluft unabhängigem Atemschutz in die Baugrube vor. Parallel trafen Mitarbeiter des Netzbetreibers ein und berichteten der Einsatzleitung der Feuerwehr, dass dort in dem Bereich ein defekt am Netz vorlag, der Bereich freigelegt wurde und die entsprechende Stelle gesichert wurde, es aber auch immer nochmal zu kleineren und ungefährlichen „Ausdunstungen“ aus dem Erdreich drumherum kommen kann. Dazu war die schlussendliche Reparatur unabhängig für heute Vormittag geplant. Die Messungen unserer Einsatzkräfte bestätigten dies, es konnte kein Gasaustritt festgestellt werden und somit wurden auch keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehr unternommen und der Einsatz beendet.

Ausdrücklich anzumerken ist dennoch das richtige Verhalten des Meldenden, den Gasgeruch über Notruf zu melden und die damit folgende Alarmierung der Feuerwehr – in vielen Fällen besteht tatsächlich eine Gefahr und das Handeln der Feuerwehr und weiteren Fachkräften ist dringend von Nöten.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug und zwei Löschgruppenfahrzeugen, Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit einem Führungsfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug und Drehleiter, sowie Rettungsdienst, Polizei und Netzbetreiber/Stadtwerke.