Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz Tech. Hilfeleistung

Zwei Einsätze in Folge

Für die Feuerwehr in der Stadt Bad Harzburg startete die neue Woche mit zwei Einsätzen am späten Montagmittag. Zunächst wurde eine Kleinalarmgruppe der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg gemeinsam mit Rettungsdienst und Polizei in den oberen Teil der Herzog-Wilhelm-Straße zu einer Notfalltüröffnung alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus Höhe „Weiße Brücke“ machten sich Bekannte Sorgen nach ungewöhnlichen Kontaktverlust zu einem älteren Mann. Mit Spezialwerkzeug schafften sich unsere Kräfte einen Zugang zur Wohnung, in welcher der 80-jährige Patient schlussendlich auch hilflos und auf dem Boden liegend angetroffen werden konnte. Der Rettungsdienst übernahm die medizinische Versorgung und den Transport ins Krankenhaus.

Noch während der laufenden Maßnahmen kam über Funk ein zweiter Einsatzauftrag – die Leitstelle meldete einen Brandmeldereinlauf in einem Pflegeheim im Ostviertel der Stadt. Hilfeleistungslöschfahrzeug und Drehleiter machten sich umgehend auf den Weg, parallel erfolgte eine zweite Alarmierung der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg (in diesem Fall für die gesamte Ortsfeuerwehr) und für das ergänzende Löschgruppenfahrzeug, in dieser Woche von der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke. Vor Ort konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden – ein Melder in einem Speiseraum hatte ohne erkennbaren Grund ausgelöst. Die Anlage wurde zurückgestellt und an den Betreiber übergeben.