Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Harlingerode, Brandeinsatz

Alarmübung Seniorenresidenz am Scharenberg



Gemeinsam mit der Seniorenresidenz, den Feuerwehren Bad Harzburg und Harlingerode übte die FF Bündheim-Schlewecke den Ernstfall.

Am Dienstagabend wurde die FF Bündheim-Schlewecke um 18:37 Uhr über die digitalen Meldeempfänger zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage in der Seniorenresidenz Am Scharenberg in der Breiten Straße alarmiert. Als fiktive Lage brannte ein Zimmer im 1. Obergeschoss der Einrichtung, mehrere Personen galten als vermisst und eine Person machte sich auf dem Balkon bemerkbar.

Bereits auf der Anfahrt der ersten Kräfte aus Bündheim wurde seitens der FERLS die Alarmstufe erhöht, da das Feuer durch Anrufer bestätigt wurde. Hierzu wurde die Kleinalarmgruppe der Feuerwehr Bad Harzburg mit der Drehleiter und die Feuerwehr Harlingerode nachalarmiert. Ziel der Übung war die Erprobung der Fahrzeugaufstellung auf engem Raum, die Rettung der vermissten Personen auch über die Drehleiter und die Auffrischung der Ortskenntnis der Einsatzkräfte.

Für den Heimleiter Sebastian Dücker, auf dessen Bitten die Übung angesetzt wurde, stand die Kommunikation mit den Einsatzkräften und der richtige Ablauf der internen Prozesse im Vordergrund. Zudem sollte das richtige Verhalten der Bewohner im Brandabschnitt geübt werden – einige von ihnen waren aktiv eingebunden.

Nachdem alle Ziele erreicht waren, konnte die Übung gegen 20:15 Uhr erfolgreich beendet werden. Im Anschluss wurden die Kameradinnen und Kameraden noch von Herrn Dücker zu einem Getränk eingeladen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug, zwei Löschgruppenfahrzeugen und einem Tanklöschfahrzeug. Feuerwehr Bad Harzburg mit einem Führungsfahrzeug, einem Löschgruppenfahrzeug und der Drehleiter. Feuerwehr Harlingerode mit einem Führungsfahrzeug, zwei Löschgruppenfahrzeugen und dem Gerätewagen Logistik. Stadtbrandmeister und stellv. Stadtbrandmeister.