Bad Harzburg, Einsätze

Altersabteilung fährt zum Spargelessen



Ein schönen gemeinsamen Tag verbracht - Altersabteilungen der Feuerwehren Braunlage und Bad Harzburg fuhren gemeinsam zum Spargelessen in die Heide

Am Donnerstag den 12. Mai um 7.30 Uhr startet die Altersabteilung Bad Harzburg und der Altersabteilung Braunlage mit ihren Frauen zur diesjährigen Busfahrt.

Die Fahrt ging über die Autobahn Richtung Hannover und dann auf der Bundesstraße weiter in die Nienburger Heide auf den Spargelhof Thiermann in Kirchdorf. Auf dem Parkplatz wartete schon Kamerad Peter Bergmann mit seiner Frau, den ich mit eingeladen hatte.

Unser Bus war zum großen Spargelbuffet für 11.30 Uhr angemeldet. In einem 2000 Personenzelt, welches mit Sechsertischen und Stühlen toll eingerichtet war, hatten wir dann bis 13.00 Uhr die freie Auswahl am Mittagsbuffet. Angefangen von einer Spargelcremesuppe, über Spargel fisch vom Feld, Petersilienkartoffeln, Schnitzel, Rührei, gekochte Schinken, rohen Schinken, brauner Butter, Sauce Hollandaise und überbackenen Spargel gab es noch kalte Spargelsalate. Zum Dessert konnte man wählen zwischen Schokoladenpudding, Bayrischcreme, Erdbeerjogurtcreme, Vanillesoße und Erdbeersauce. Jeder dufte so viel essen wie er konnte.

Im Anschluss an das Essen nahmen wir an einer einstündigen Betriebsbesichtigung teil. Der Thiermannhof ist einer der größten Spargelproduzenten in Niedersachsen, pro Tag arbeiten hier ca. 1500 polnische und tschechische Arbeiterinnen und Arbeiter. Im Hofladen wurde günstig Spargel zum kaufen mitnehmen angeboten.

Um 14.30 Uhr ging es dann nach Steinhude am Steihuder Meer, hier war ein zweieinhalbstündiger Aufenthalt zur freien Verfügung vorgesehen. Bei herrlichstem Wetter, Sonnenschein und 25 Grad konnte man am Strand Kaffe und Kuchen oder auch ein Eis essen, ?? wer noch konnte. Einige nutzten den freien Teil um in einer Aalräucherei geräucherten Aal, Räucherfisch, oder frisches Fischbrötchen einzukaufen.

Gegen 17.30 Uhr haben wir die Heimfahrt angetreten. In Bad Harzburg waren wir so um 20.00 Uhr am Feuerwehrhaus eingetroffen. Die Braunlager mussten noch auf den Berg gebracht werden.

Alles im Allen haben wir einen wundervollen Tag verbracht, die Leute waren sehr zu frieden.