Bad Harzburg, Brandeinsatz

Brandeinsatz am Butterberg



15.000 Liter Löschwasser und 500 Meter B-Schlauchleitung – ein brennender Baum und angrenzende Vegetation machten am Donnerstagabend einen aufwändigen Löscheinsatz erforderlich.

Die Feuerwehr Bad Harzburg wurde am Donnerstagabend um 22.10 Uhr mit einer Kleinalarmgruppe zu einem brennenden Baum auf dem Butterberg im Bereich der Eichendorffstraße alarmiert. Nach Einweisung durch zwei zuerst eintreffende Polizisten und Erkundung des Einsatzleiter, brannte auf dem Bergkamm, circa 400 Meter von der befestigten Zufahrt eine massive Buche im unteren Bereich und angrenzende Vegetation in sehr unwegsamen Gelände. Um genügend Personal und vor allem Löschwasser vor Ort zu haben, wurde neben dem Hilfeleistungslöschfahrzeug auch beide Tanklöschfahrzeuge in den Einsatz gebracht. Im weiteren Verlauf auch noch ein weiteres Löschgruppenfahrzeug und ein Mannschaftstransportfahrzeug mit Personal, denn insgesamt mussten 500 Meter B-Schlauchleitung verlegt werden. Nach knapp einer halben Stunde war der Brand soweit unter Kontrolle, der Stamm abgelöscht – aufwändige Nachlöscharbeiten im Bereich des Wurzelwerks schlossen sich an. Rund 15.000 Liter Löschwasser mussten an die Brandstelle gefördert werden. Mit Aufräum- und Reinigungsarbeiten auf der Feuerwache, war der Einsatz um kurz nach Mitternacht beendet.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr mit zwei Führungsfahrzeugen, zwei Löschfahrzeugen, zwei Tanklöschfahrzeugen und einem Mannschaftstransportfahrzeug (27 Einsatrzkräfte) und eine Streifenwagenbesatzung der Polizei.