Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz

Entstehungsbrand im Diakonissenmutterhaus



In der Küche eines Gemeinschaftsraums vom Diakonissenmutterhaus brannten heute Vormittag kurz nach 9 Uhr Gegenstände auf einem Herd. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem erweiterten Löschzug, einem Notarzt und mehreren Rettungswagen vor Ort.

Die Feuerwehr der Stadt Bad Harzburg wurde am Mittwochvormittag um 9.10 Uhr zum Diakonissenmutterhaus ins Krodotal alarmiert. Über Notruf wurde ein Küchenbrand in einem Nebengebäude, angrenzend zur Kapelle, gemeldet. Bei zeitgleichem Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst war der betroffene Bereich stark verraucht – Personen waren nicht mehr im Gebäude und alle Türen vorbildlich durch Mitarbeiter geschlossen, so war eine Rauchausbreitung in weitere Gebäudeteile initial vermieden worden.

Ein Trupp unter Atemschutz konnte den Entstehungsbrand schnell lokalisieren und gezielt löschen. Es brannten Gegenstände auf einem versehentlich eingeschalteten Herd. Umfangreiche Lüftungsmaßnahmen schlossen sich an. Verletzt wurde niemand, über die genaue Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr keine Aussage getroffen werden, die Einsatzstelle wurde an die Polizei und den Betreiber übergeben.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit zwei Führungsfahrzeugen, dem Hilfeleistungslöschfahrzeug und der Drehleiter, ein weiteres Löschfahrzeug stand auf der Wache am Holzhof in Bereitschaft. Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke nach Alarm- und Ausrückordnung mit einem Ergänzungs-Löschgruppenfahrzeug und weil sie von einem anderen Einsatz kamen, mit einem Führungsfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug. Stadt- und Kreisbrandmeister, sowie der Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und drei Rettungswagen.