Bad Harzburg, Bettingerode, Harlingerode, Westerode, Brandeinsatz

Gebäudefeuer auf Torfhaus



Mit drei Löschzügen, weiteren Ortsfeuerwehren und mehreren Sonderfahrzeugen bekämpften die Feuerwehren aus der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und der Stadt Bad Harzburg am Sonntag über Stunden einen Großbrand auf Torfhaus.

Die Feuerwehr Bad Harzburg wurde am Sonntagmorgen um 10.06 Uhr zu einem gemeldeten Gebäudefeuer nach Torfhaus gerufen. Kurz zuvor waren bereits mit dem Stichwort F03 Feuer groß die örtlich zuständige Feuerwehr Altenau und ein Löschzug aus Clausthal-Zellerfeld alarmiert worden. Aufgrund des Meldebildes erfolgte bereits auf Anfahrt die direkte Nachforderung eines Löschzugs aus der Kurstadt. Bei Ankunft erster Kräfte an der Einsatzstelle an der Bundesstraße 4 drang schon massiv Rauch aus dem gesamten Dachbereich des als Restaurant genutzten Objekts. Ein massiver Löschangriff über mehrere Rohre im Innenangriff und über insgesamt drei Drehleitern wurde initial von der Einsatzleitung angeordnet, dabei erhielt der Löschzug Bad Harzburg einen eigenen Einsatzabschnitt auf der nördlichen Gebäudeseite.

Schwierigkeiten bei der Brandbekämpfung bereitete der Feuerwehr die Bauart des Daches (Blechdach in Sandwichbauart), welches aufwändig mit mehreren Rettungssägen und Motortrennschleifern aufgeschnitten werden musste. Das Feuer hatte sich in Zwischendecken über große Teile der Dachfläche ausgebreitet. Als sehr nützlich bei den Brandbekämpfung erwies sich zusätzlich das Fognail-Löschlanzen-System der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg, welches auch bei der Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld vorgehalten wird. Damit war es möglich per Nebellöschverfahren auch in die engen Zwischenräume des Daches zielgerecht Wasser einzubringen.

Da die Löscharbeiten sehr langwierig und personalintensiv waren, wurden weitere Ortsfeuerwehren der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und auch aus dem Stadtgebiet Bad Harzburg zur Unterstützung nachgefordert.

Leider haben sich bei dem Einsatz zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr verletzt, sie wurden nach medizinischer Erstversorgung zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert. Zur Brandursache kann seitens der Feuerwehr Stadt Bad Harzburg keine Aussage getroffen werden.

Letzte Kräfte aus der Stadt Bad Harzburg konnten gegen 18 Uhr, nach knapp 8 Stunden Einsatz, Richtung Kurstadt wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Stadt Bad Harzburg mit den Ortsfeuerwehren Bad Harzburg, erweiterter Löschzug und der Rüstwagen, Ortsfeuerwehr Harlingerode mit einem Löschfahrzeug und Gerätewage-Logistik und die Ortsfeuerwehren Bettingerode und Westerode mit einem Löschfahrzeug. Feuerwehr Altenau, Clausthal-Zellerfeld und Schulenberg, Führungskräfte aus beiden Kommunen und der Kreisbrandmeister, sowie Sonderfahrzeuge der Feuerwehrtechnischen Zentrale. Rettungsdienst und Polizei mit jeweils mehreren Einsatzmitteln.