Bad Harzburg, Einsätze

Grußwort zum Jahreswechsel



Grußwort des Ortsbrandmeisters zum Jahreswechsel 2015 / 2016

Lieber Leserinnen und Leser, im Berichtszeitraum musste die Feuerwehr in Bad Harzburg wieder eine hohe Zahl an Einsätzen absolvieren. Die Kernstadt Bad Harzburg blieb leider nicht von mehreren Großbränden verschon. Insgesamt musste alleine die Bad Harzburger Feuerwehr bereits 286 Einsätze im Jahr 2015 abarbeiten und dies ohne nennenswerte Unwettereinsätze.

Auch in diesem Jahr mussten wir wieder Abschied nehmen von einem verdienten Kameraden unserer Feuerwehr. Leider wurden auch Einsatzkräfte wieder bei den geleisteten Einsätzen mehr oder minder schwer und vor allem unverschuldet verletzt, dies zeigt immer wieder deutlich, dass der Einsatzdienst mitunter auch sehr gefährlich sein kann. Allen verletzten Einsatzkräften wünsche ich baldige und vor allem vollständige Genesung.

Was den Fahrzeugbestand der Feuerwehr angeht, so konnte hier eine gute Entwicklung verzeichnet werden. Mit der lange geforderten Ersatzbeschaffung und mittlerweile erfolgten Bestellung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges HLF 20 steht den Bürgern der Stadt Bad Harzburg zum Ende des kommenden Jahres wieder ein schlagkräftiges Einsatzfahrzeug für die meisten technischen Hilfeleistungen und Brandeinsätze zur Verfügung. Erfreulicherweise konnte auch für die Kinder- und Jugendfeuerwehr im Jahr 2015 ein weiteres eigenes Fahrzeug in Dienst gestellt werden. Auch entwickelten sich die Mitgliederzahlen in den Abteilungen recht positiv.

Dank der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel und Spenden von Firmen, Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Bad Harzburg, war es wieder möglich, die benötigten Ersatz- und Neuanschaffungen zur Stärkung der Einsatzbereitschaft zu beschaffen. In diesem Zusammenhang möchte ich mich im Namen der Kameradinnen und Kameraden vor allem bei den Mitgliedern des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg e.V., sowie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und bei den politischen Entscheidungsträgern bedanken. Sie hatten immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr und stellten unkompliziert die erforderlichen finanziellen Mittel zur Verfügung.

Mit diesem letzten Grußwort als Ortsbrandmeister der Bad Harzburger Feuerwehr möchte ich mich auch bei allen Mitgliedern der Kinder- und Jugendfeuerwehr, bei den aktiven Kameradinnen und Kameraden, sowie bei den Mitgliedern der Alters- und Passivabteilung, bei den Fördernden Mitgliedern und bei den Mitgliedern des Fördervereins ganz herzlich für die jahrelange gute Zusammenarbeit bedanken. Nach wie vor werde ich aber auch in meiner neuen Funktion als zukünftiger Kreisbrandmeister allen Mitgliedern der Feuerwehren im gesamten Landkreis immer zur Seite stehen und sie in ihrer schweren Arbeit nach ganzen Kräften unterstützen.

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr

Uwe Fricke
Ortsbrandmeister