Bad Harzburg, Bettingerode, Bündheim-Schlewecke, Harlingerode, Westerode, Nachrichten

Grußworte zu Weihnachten und zum Jahreswechsel



Nach einem sehr arbeitsreichen Jahr mit wieder unglaublich vielen Einsätzen, die den aktiven Mitgliedern viel abverlangt haben, hoffen wir nun auf ein Weihnachten ohne Einsätze und einen ruhigen Jahreswechsel.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kameradinnen und Kameraden,
sehr geehrte Gäste der Stadt Bad Harzburg,

Es gibt nichts Neues! Weihnachten steht vor der Tür, wie jedes Jahr. Und wieder ist das Jahr einem vorbeigerauscht. Dann kommt die Zeit zwischen den Jahren. Vielleicht dann doch endlich mal ein paar Tage um etwas „runterzukommen“ und durchzuatmen nach einem wieder mal anstrengenden Jahr. Für die Menschen, die im Einzelhandel und Hotelgewerbe arbeiten sind das zwar noch ein paar arbeitsreiche Tage,  aber dennoch: Weihnachten und den Jahreswechsel im Kreis der Familie und mit Freunden zu verbringen ist für die meisten Menschen in der christlichen Welt etwas sehr Wichtiges und Schönes.

So ist es natürlich auch bei unseren Kamerdinnen und Kameraden aus unseren Feuerwehren. Nach einem sehr arbeitsreichen Jahr mit wieder unglaublich vielen Einsätzen, die den aktiven Mitgliedern viel abverlangt haben, hoffen wir nun auf ein Weihnachten ohne Einsätze und einen ruhigen Jahreswechsel.

Nach vorne blickend können wir zuversichtlich sein. Für die kommenden Jahre sind die von uns beantragten erforderlichen Haushaltsmittel durch den Rat in Haushalt genehmigt worden. Auch die zusätzlichen Gelder für die Eindämmung von Hochwasserschäden sowie für die Einsatzführung bei Großschadenslagen fanden Berücksichtigung. Für die zukünftigen Ersatzbeschaffungen der Fahrzeuge, hier insbesondere die der Drehleiter als zuverlässiges Rettungsgerät, sind die Weichen gestellt. Ein weiterer Meilenstein ist die Schaffung einer Vollzeitstelle für einen Gerätewart für die Feuerwehren der Stadt Bad Harzburg. Das wird für unsere Kameradinnen und Kameraden eine erhebliche Entlastung mit sich bringen. Unsere Nachwuchsabteilungen Kinder- und Jugendfeuerwehr haben nach wie vor ungebrochenen Zuspruch und sichern unsere Zukunft in den Wehren. Unser Lob und Dank gilt allen dort verantwortlich Handelnden Personen! 

Insgesamt denke ich, dass wir ohnehin für das Leben in unserer Stadt positiv in die Zukunft blicken können. Die laufenden und bevorstehenden Bauvorhaben im Gewerbe-und vor allem im touristischen Bereich mit der Fertigstellung des Etters-Resorts, dem Neubau des Grandhotels Harzburger Hof und die Errichtung des Feriendorfs am Silberbornbad werden sicherlich dazu beitragen unsere Stadt für ein zusätzliches Gäste-Klientel noch attraktiver zu machen. Interessant dürfte dann auch die Entwicklung auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt werden. Man darf gespannt sein!

Wir, die Mitglieder der Feuerwehr Stadt Bad Harzburg, werden alles tun, um auch für die zukünftigen Aufgaben, die sicherlich nicht weniger werden dürften, gewappnet zu sein. In der Organisation der Feuerwehr gibt es keinen Stillstand. Alles wird kontinuierlich an die sich ständig verändernden Bedingungen angepasst. Alle Einwohner unserer schönen Stadt können sich immer sicher fühlen.

24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr stehen wir Ihnen zur Verfügung.
Bei den Kameradinnen und Kameraden bedanken wir uns seitens der Wehrführung für die fleißige Arbeit, nicht nur bei den Einsätzen, sondern auch im Hintergrund. Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Lebenspartnern und Familienangehörigen für Ihr Verständnis und Unterstützung bei unserer ehrenamtlichen Arbeit. Auch den Arbeitgebern, die unsere Mitglieder für Einsätze und Lehrgänge freistellen, sei an dieser Stelle gedankt.

Ich wünsche Ihnen und Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr!
Glück auf und alles Gute für das kommende Jahr.

Axel Breustedt
- Stadtbrandmeister der Feuerwehr Stadt Bad Harzburg -