Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz

Küchenbrand in der Innenstadt



Feuer in einem Restaurant: Bei einem Brand am Freitagnachmittag in der Bad Harzburger Innenstadt mussten insgesamt 8 Personen in Sicherheit gebracht und durch den Rettungsdienst zum Teil ins Krankenhaus transportiert werden.

Über Notruf wurde der Rettungsleitstelle in Goslar am Freitagnachmittag um kurz vor halb fünf ein Feuer in einer Küche eines Restaurants im unteren Teil der Herzog-Wilhelm-Straße gemeldet. Umgehend wurde vom Disponenten mit dem Stichwort „F02 Feuer mittel“ der Löschzug der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg, ein Ergänzungs-LF der Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke, sowie ein Notarzt und zwei Rettungswagen alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte der Feuerwehr drang bereits dichter Qualm aus dem hinteren Teil eines mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftsgebäudes, welches im vorderen Teil ein Restaurant beinhaltet. Nach erster Lagefeststellung hielten sich noch mehrere Personen im ersten Obergeschoss auf – Menschenleben war in Gefahr. Zwei weitere Personen mussten durch die Feuerwehr aus dem eigentlichen durch den Brand betroffenen Raum ins Freie geleitet werden. Schlussendlich brannten Einrichtungsgegenstände in einer Küche, die durch unsere Einsatzkräfte schnell gelöscht werden konnten. Parallel zur Brandbekämpfung wurden alle Etagen durch weitere Trupps unter Atemschutz abgesucht und anschließend mechanisch überdruckbelüftet.

Aufgrund der insgesamt 8 betroffenen und zum teil durch Rauchgase leichtverletzten Personen, wurde durch den Rettungsdienst das Stichwort auf die erste Stufe ManV (Massenanfall von verletzten oder zu betreuenden Personen) erhöht. Auf einem Hinterhof wurde mit dem Schnelleinsatzzelt des 2. Löschfahrzeugs der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg eine Personensammelstelle eingerichtet, in welcher die Sichtung durch lt. Notarzt und organisatorischem Leiter Rettungsdienst und eine weitere Betreuung durch weitere Mitarbeiter Rettungsdienst mit Unterstützung von Einsatzkräften der Feuerwehr erfolgte. Schlussendlich mussten drei Personen zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert werden.

Nach knapp eineinhalb Stunden konnte die Einsatzstelle zur Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben werden. Für den gesamten Einsatzzeitraum musste die Herzog-Wilhelm-Straße für den Straßenverkehr voll gesperrt werden.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit dem ersten Lösch- und Hilfeleistungszug (ein Führungsfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Löschgruppenfahrzeug), die Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Löschgruppenfahrzeug. An beiden Standorten stand je ein Fahrzeug zur Stadtabsicherung, weiterer eventueller Paralleleinsätze im Ausrückbereich, in Bereitschaft. Kreis- und Stadtbrandmeister, sowie mehrere Rettungsmittel des Regelrettungsdienstes und des Deutschen Roten Kreuz unter Führung des lt. Notarzt und dem org. Lt. Rettungsdienst, mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei und Bereitschaftsdienst des Energieversorgers.