Jugendfeuerwehr,

Neues Zuhause für 51 Jugendliche



Am gestrigen Freitagabend wurden die neuen Spinde offiziell an die Jugendfeuerwehr der Stadt Bad Harzburg übergeben.

Zu diesem Ereignis waren neben den Jungen und Mädchen selber  der Bürgermeister der Stadt Bad Harzburg, die Leiterin des Ordnungsamtes, der Stadtbrandmeister und sein Stellvertreter, der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg und die Jugendwarte mit einigen Ausbildern anwesend.

Nach einer kurzen Laudatio durch Stadtbrandmeister, Bürgermeister und Jugendwart  konnten alle Interessierten den neuen Umkleideraum unserer Stadtjugendfeuerwehr bestaunen.
So machten die Jugendwarte auf die Notwendigkeit dieses Umbaus aufmerksam.

Neuer Umkleidebereich war dringend notwendig
In mühevoller Kleinarbeit haben die Jugendwarte mit Unterstützung der Ausbilder und der Jugendlichen selber in den letzten Tagen und Wochen ihren Umkleideraum komplett neu gestaltet.

Grund dafür war die Aufstockung von 40 auf 60 maximal mögliche Kinder in der Jugendfeuerwehr unserer Stadt. Dies hatte zur Folge, dass der veraltete Umkleidebereich zu klein war.
Der neue Umkleidebereich verfügt nun über Spinde, welche in jugendgerechter Höhe angebracht sind.
Zudem sind diese Spinde mit abschließbaren Fächern für die Wertsachen der Jugendlichen ausgestattet, sodass die Smartphones und sonstige Gegenstände sicher im Feuerwehrhaus verwahrt werden und nicht beim Dienst Schaden nehmen.

Nach der offiziellen Übergabe ließ es sich die Leiterin des Ordnungsamtes Frau Sylvia Abresche nicht nehmen, den Jugendlichen eine kleine Stärkung zu überreichen.

"Inspektion" der Jugendabteilung von ihrem "Chef"
Als der Bürgermeister Ralf Abrahms erfuhr, dass die Kinder und Jugendlichen direkt nach der Übergabe einen Übungsdienst durchführen werden, ließ er es sich nicht nehmen,  dieser Übung beizuwohnen und sich von der hervorragenden Arbeit und dem Engagement der Jugendlichen unserer Stadtjugendfeuerwehr zu überzeugen.

Dabei wurde er von unserem Stadtjugendwart Dennis Kronjäger und seiner Stellvertreterin Denise Beckmann im organisatorischen Bereich der Jugendfeuerwehr instruiert.
Im Besonderen wurde auf die integrative und inklusive Tätigkeit der Jugendfeuerwehr eingegangen.
So haben wir in der Jugendfeuerwehr Kinder aus allen Bildungsschichten, mit den unterschiedlichsten familiären Hintergründen und mittlerweile auch zwei Beeinträchtigte, welche besondere Unterstützung benötigen, aber ihren Dienst genauso gut wie die anderen verrichten.

Vom stellvertretenden Stadtjugendwart Florian Turk bekam  der Bürgermeister eine ganz persönliche Führung um das Tanklöschfahrzeug der Jugendfeuerwehr, welches mit jugendgerechten Gerätschaften ausgestattet ist.  Die Jungen und Mädchen werden so auf ihre späteren Tätigkeiten in der Feuerwehr vorbereitet.

Am gestrigen  Abend wurde dann die Vegetationsbrandbekämpfung im Einsatzgebiet der Ortsfeuerwehr Bettingerode im Bereich Gut Radau geübt.
Speziell wurde die Wasserentnahme aus offenen Gewässern, die Wasserförderung über lange Wegstrecken und die Brandbekämpfung von Strauch- und Baumfeuern ausgebildet.

So können unsere Brandschützer von morgen bestens auf ihr zukünftiges Leben als Freiwillige/r Feuerwehrfrau / Feuerwehrwehrmann vorbereitet werden.