Jugendfeuerwehr,

Partnerschaft feiert 40-Jähriges Bestehen



Die Jugendfeuerwehr der Stadt Bad Harzburg feierte vom 13.- 15. September 2019 das 40-Jährige Bestehen mit der Partnerfeuerwehr Lägerdorf (Schleswig-Holstein).

Vor rund 40 Jahren kam es zu einem Treffen zwischen Mitgliedern der Feuerwehr Bad Harzburg (Kalle Madelung und Karl-Heinz Nalop)  und der  Lägerdörfer Feuerwehr (Jürgen Habeck).

 Das Resultat daraus war, dass eine der ersten Partnerschaften zwischen Jugendfeuerwehren in der Bundesrepublik entstand.

Diese Partnerschaft verbindet Generationen von Feuerwehrfrauen und -männern zweier Bundesländer.
Vermutlich hat jeder, welcher einmal in einer der beiden Jugendfeuerwehren war, seine ganz persönlichen Erinnerungen.
Erinnerungen an gemeinsame Übungen, Zeltlager oder geschlossene Freundschaften.

So konnte die Jugendfeuerwehr Lägerdorf am Freitagnachmittag ihre Reise in die Kurstadt antreten und am Freitagabend ihr Lager im Freizeitzentrum in  Göttingerode beziehen.
Nach einer Stärkung wurde mit einer Nachtwanderung die Waldlandschaft rund um Göttingerode erkundet.

Am Samstagmorgen folgte eine Einsatzübung größeren Ausmaßes in den Werkstätten der Lebenshilfe bei Probsteiburg.
Insgesamt mehr als 50 Jugendliche aus Lägerdorf, Goslar und der Stadt Bad Harzburg machten sich auf den Weg, um die Übungslage eines Großbrandes abzuarbeiten.
Von der Wasserentnahmestelle bis zur Verletztenbetreuung, alles wurde von den Jugendlichen mit Hilfe ihrer Ausbilder erfolgreich gemeistert.

Im Anschluss folgte ein Festakt mit vielen Laudatoren im Bündheimer Schloss.
Doch nicht nur die Erwachsenen mit Rang und Namen durften über dieses Jubiläum berichten, sondern auch die Jugendlichen selber erzählten von ihren Erfahrungen mit der Partnerschaft.

Auf dieser Veranstaltung wurden die langjährigen Ausbilder und Unterstützer der Jugendfeuerwehr Peter Cybulka, Arne Scale, Michael Pelzer und Stefan Springer geehrt.

Am Abend folgte eine Party, bis die Jugendlichen müde in ihre Betten fielen.

Am Sonntagmorgen wurde die Unterkunft wieder hergerichtet, bis unsere Gäste die Heimreise antreten konnten.

Wir danken allen Verantwortlichen, welche sowohl diese Partnerschaft, als auch das Festwochenende erst möglich gemacht haben.

Explizit erwähnen wöchten wir die Fototgrafin Marie Ellinghaus, welche für uns die Bilder angefertigt hat, sodass alle Feuerwehrkameraden voll auf den Festakt bzw. auf die Einsatzübung konzentrieren konnten.