Bad Harzburg, Harlingerode, Tech. Hilfeleistung

PKW droht abzurutschen



Die Feuerwehr war am Dienstagabend gleich doppelt im Einsatz – während die Ortsfeuerwehr Harlingerode und der Rüstzug Bad Harzburg im Bereich des Rubeklints im Einsatz waren, wurde eine Kleinalarmgruppe der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg zu einer Notfalltüröffnung ins Ostviertel der Stadt alarmiert.

Die Feuerwehr Stadt Bad Harzburg wurde am Dienstagabend zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz gerufen. Zunächst für die örtlich zuständige Ortsfeuerwehr Harlingerode ging es in der Verlängerung der Kaltenfelder Straße in unwegsames Gelände Richtung Oker. Im Bereich des Rubeklints war ein VW-Bulli rechts von der Fahrbahn abgekommen und drohte in einen Graben zu Rutschen, linksseitig drohte ebenfalls das Abrutschen.

Nachdem der Einsatzleiter vor Ort schnell feststellen musste, dass mit „bordeigenen Mitteln“  nicht viel zu machen ist, wurden Kräfte und Mittel des Rüstzugs der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg nachgefordert. Ein örtliches Kranunternehmen wurde zuvor angefragt, war aber nicht verfügbar. Beim Versuch mit dem Rüstwagen an das havarierte Fahrzeug heranzukommen, wurde dieser im Heckbereich beschädigt, sodass dieser Einsatz auch abgebrochen werden musste. Auch mit angeforderten Sondergerät der FTZ (Feuerwehrtechnische Zentrale) konnte keine Bergung durchgeführt werden. Als letztendlich auch der Fachberater des THW einen Einsatz, mittlerweile in der Dämmerung, abgelehnt hatte, wurde der Einsatz nach mehreren Stunden in Abstimmung mit der Polizei endgültig abgebrochen.

Am Mittwochvormittag wird bei Tageslicht vermutlich ein Kranunternehmen die Bergung des Bullis durchführen.

Notfalltüröffnung im Ostviertel der Stadt

Noch während des laufenden Einsatzes in Harlingerode wurde der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg eine zweite Einsatzstelle gemeldet – hilflose Person hinter verschlossener Tür im Fichtenweg. Dieser Einsatz konnte schnell abgebrochen werden, nachdem vor Ort durch den Brandmeister vom Dienst in Rücksprache mit Angehörigen aufgeklärt werden konnte, dass die Dame bereits in einem Krankenhaus liegt.