Bettingerode, Brandeinsatz

Schmorbrand in Bettingerode



Heute wurde die Ortsfeuerwehr Bettingerode gegen 13:00 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem PKW gerufen.

Eine Bad Harzburgerin stellte bei ihrer Fahrt durch Bettingerode eine Verrauchung fest, welche aus ihrem Armaturenbrett kam.
Geistesgegenwärtig fuhr sie in die Bushaltestelle an der „Bäckerbrücke“ und rief den Notruf.

 

Kurze Zeit später war die Feuerwehr Bettingerode mit einem Führungsfahrzeug und einem Löschfahrzeug vor Ort.

 

Nachdem die Kameraden den PKW stromlos geschaltet hatten, ließ die Rauchentwicklung nach. Infolge dessen wurde der Sicherungskasten geöffnet, welcher als Quelle des Rauches ausfindig gemacht werden konnte.

Durch das schnelle handeln der Bad Harzburgerin konnte ein Vollbrand ihres Citroën verhindert werden

Später wurde der PKW von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Während der getroffenen Maßnahmen wurde die Hauptstraße durch die Feuerwehr und die Polizei halbseitig gesperrt. Gegen 14:00 Uhr konnten die Einsatzkräfte aus Bettingerode einrücken.

 

Eingesetzte Kräfte:
Ortsfeuerwehr Bettingerode mit insgesamt 9 Kameraden, dem Mannschaftstransportwagen und dem Löschgruppenfahrzeug

 

Polizei Bad Harzburg mit einem Funkstreifenwagen

 

Privates Abschleppunternehmen