Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Brandeinsatz

Unklare Rauchentwicklung im Mehrfamilienhaus



Brennende Putzlappen in einem Ofen sorgten am Dienstagvormittag für einen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst im Sonnenweg – drei Personen in Sicherheit gebracht, eine Person vom Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehr Stadt Bad Harzburg wurde am Dienstagvormittag gemeinsam mit dem Rettungsdienst in den Sonnenweg gerufen. Über Notruf wurde eine unklare Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus Ecke Ilsenburger Straße gemeldet.

Beim Eintreffen unserer ersten Kräfte bestätigte sich die Lage, im Hausflur roch es eindeutig verbrannt, Rauch war wahrnehmbar. Bei seiner ersten Lageerkundung konnte der Einsatzleiter den Mieter einer Wohnung im zweiten Obergeschoss in Sicherheit bringen, zwei weitere Personen hat er aufgefordert das Haus zu verlassen. Anschließend ging ein Trupp unter Atemschutz zur weiteren Erkundung in die betroffene Wohnung vor und löscht mehrere brennende Putzlappen in einem Ofen. Parallel ging die Drehleiter vor dem Objekt in Anleiterbereitschaft.

Der ältere Mann aus der Brandwohnung wurde vom Rettungsdienst behandelt und anschließend zur medizinischen Versorgung in eine Klinik transportiert. Die weiteren Personen blieben unverletzt.

Nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen in der Etage des Ereignis, konnten die Räumlichkeiten in Absprache mit der Polizei an Angehörige übergeben werden. Für die Feuerwehr, welche mit 21 Kräften und fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort war, war der Einsatz nach einer dreiviertel Stunde beendet. Der Rettungsdienst war insgesamt mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen vor Ort, zwei weitere Rettungswagen konnten die Alarmfahrt abbrechen.