Bad Harzburg, Bündheim-Schlewecke, Tech. Hilfeleistung

Verkehrsunfall A36 Vienenburger Dreieck



Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Autobahn A36 Richtung Braunschweig ein Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Motorrad – Feuerwehr unterstützte die Patientenversorgung sicherte die Unfallstelle ab und barg das Krad

Die Feuerwehr wurde am Sonntagnachmittag um 16.34 Uhr auf die Autobahn 36 ins Vienenburger Dreieck Richtung Braunschweig alarmiert. Infolge eines Verkehrsunfall eines Motorrads wurde zunächst, neben Polizei und Rettungsdienst, der Brandmeister vom Dienst (BvD) der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg und die auf Öl-Einsätze spezialisierte Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke zur Aufnahme von Betriebsstoffen von der Leitstelle Goslar in Einsatz gebracht. Bei Eintreffen der Kräfte und erster Lagebeurteilung wurde eine Kleinalarmgruppe der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg zur Absicherung und im weiteren Verlauf ein Rettungshubschrauber nachgefordert. Nachdem die Fahrzeuge aus Bad Harzburg eingetroffen waren, unterstützt diese den Rettungsdienst bei der Versorgung des schwerverletzten Motorradfahrers und die Bündheimer Kräfte bei der Absicherung der Einsatzstelle, die Bergung des Unfallfahrzeugs übernahmen weitere Einsatzkräfte aus Bündheim, in Zusammenarbeit mit einem Bergungsunternehmen. Nach knapp einer dreiviertel Stunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Der Fahrer wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Goslar transportiert.

Für den Zeitraum des Einsatzes war das Vienenburger Dreieck in Fahrtrichtung Braunschweig voll gesperrt. Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Bad Harzburg mit zwei Führungsfahrzeugen, dem Hilfeleistungslöschfahrzeug und dem Rüstwagen. Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke mit einem Führungsfahrzeug, einem Löschfahrzeug und zwei Gerätewagen (Logistik und Öl). Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, Rettungshubschrauber Christoph 44 aus Göttingen und mehrere Streifenwagen der Polizei.