Menü Schließen

Schwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße Richtung Oker

Datum: 4. Februar 2024 16:06 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Landstraße, Harlingerode
Einheiten: OrtsFw Bad Harzburg, OrtsFw Bündheim-Schlewecke
Weitere Kräfte: Bauhof, Christoph 30, Polizei, Rettungsdienst


Am späten Sonntagnachmittag ist ein Audi-Fahrer auf der Landstraße von Harlingerode kommend Richtung Oker links von der Fahrbahn abgekommen, mehrere Meter durch den Graben gerutscht, dabei einen Zaun, ein Geländer und eine Metalltür zerstört, auf etwa zwei Meter Höhe gegen das Dach einer Bushaltestelle gekracht und schlussendlich auf dem Dach im Graben zum Liegen gekommen.

Bei Eintreffen erster Rettungskräfte war der Fahrer wach und ansprechbar, aber in seinem Fahrzeug eingeschlossen. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, darunter die Notärztin vom Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel, wurden mittels hydraulischem Gerät die Türen auf der Fahrerseite entfernt und so eine Öffnung geschaffen. Zuvor wurde der PKW gegen Abrutschen gesichert und parallel der Brandschutz sichergestellt, beziehungsweise die Unfallstelle mit der Polizei zusammen abgesichert.

Nach Rettung des Fahrers wurde dieser im Rettungswagen versorgt und anschließend notarztbegleitet, bodengebunden in eine Klinik transportiert.

Durch die Feuerwehr wurde das einsturzgefährdete Bushaltestellendach mit zwei Baustützen vom Rüstwagen gesichert, zeitgleich wurde durch die Einsatzleitung die auf Umwelteinsätze spezialisierte Ortsfeuerwehr Bündheim-Schlewecke nachgefordert, da große Mengen Betriebsstoffe ausgelaufen waren, teils über die Einsatzstelle flossen und drohten in die Regenwasser-Kanalisation zu laufen.

Nach Bergung des Fahrzeugs durch ein Abschleppunternehmen konnte die Einsatzstelle nach fast zwei Stunden übergeben werden und letzte Kräfte der Feuerwehr einrücken.