Letzte Einsätze

Stadtverband
Bündheim-Schlewecke

Letzte Veranstaltungen

Stadtverband

Letzte Nachrichten aus der Nachwuchsabteilung

Jugendfeuerwehr

Volles Programm

Ehrenamtlich.
Für Bad Harzburg.



Ticker

  • Notfalltüröffnung im Pfingstanger

    Die Ortsfeuerwehr Bad Harzburg wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst heute Abend um kurz nach 17.30 Uhr alarmiert. Über Notruf wurde eine hilflose Person hinter Verschlossener Tür in einem Mehrparteienhaus im Pfingsanger gemeldet. Mit Spezialwerkzeug verschafften sich unsere Einsatzkräfte Zutritt zur Wohnung und versorgten die ältere Dame gemeinsam mit dem Rettungsdienst. Im Anschluss wurde die Verschlusssicherheit der Wohnung wiederhergestellt und die Patientin notarztbegleitet in eine Klinik transportiert.

  • First Responder – Reanimation

    Die Feuerwehr Bad Harzburg wurde gestern Vormittag als First Responder zu einer Reanimation in die Ilsenburger Straße alarmiert. Gemeinsam mit den Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeuges und eines Rettungswagen konnten unsere Kräfte den Patienten erfolgreich wiederbeleben. Anschließend ging es zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

  • Auslösung BMA in Harlingerode

    Am 06.11. wurde die Feuerwehr Harlingerode zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Nach kurzer Zeit stellte sich diese Auslösung als Fehlalarm raus. Die Anlage wurde zurückgesetzt und dem Betreiber übergeben.

  • Alarmauslösung Brandmeldeanlage

    Heute Vormittag hatte kurz nach 10 Uhr die automatische Brandmeldeanlage in einer Mutter-Kind-Rehaeinrichtung in der Burgstraße einen Feueralarm ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Räumung durch das Personal fast abgeschlossen, Einsatzkräfte erkundeten den betroffenen Bereich. Bei der Zubereitung von Essen hatten Dämpfe zwei Melder ausgelöst – kein Feuer, kein Rauch. Der Raum wurde quergelüftet und die Anlage zurückgestellt.

  • Tragehilfe im Fichtenweg

    Um 11.37 Uhr heute Mittag wurde erneut die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg vom Rettungsdienst zur Unterstützung angefordert. Nach medizinischer Erstversorgung musste eine ältere Dame aus der 4. Etage ihres Wohnhauses gerettet werden.

    Der zunächst gestartete Versuch standartmäßig einen Transport über die Tragenhalterung am Rettungskorb durchzuführen musste abgebrochen werden – bauliche Gegebenheiten machten einen angemessenen Einsatz der Drehleiter nicht möglich. Es wurde auf ein anderes Verfahren umgeschwenkt, mittels Schleifkorbtrage und Seilsicherung wurde die Patientin durch den Treppenraum des Hauses nach unten Transportiert. Nach Übergabe zurück zum Rettungsdienst, ging es zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Im Einsatz waren ein Führungsfahrzeug, das Hilfeleistungslöschfahrzeug und die Drehleiter, sowie Rettungsdienst mit Notarzteinsatzfahrzeug und Rettungswagen.